to make public

(for suggestions => amuk(at)sprachrohr.ch) (8 bis 17 Uhr)

Die ´kambrische Explosion´( (vor 541 Mio. Jahren; Beginn des Kambriums) war vermutlich gar nicht so sehr die Anfangszeit des tierischen Lebens (nur von solchem, wie es heute bekannt ist). Es wurde dort ganz anders (darum gibt es erst von damals viele Fossilien). Mit stark ausgebildetem Innenskelett, Schalen,.... (das ergibt dann guterhaltene Fossilien; & setzte sich damals durch gegen aufkommende ´Raubtiere´ (die Schale durchbohrend); ein solches ist leichter auszubilden bei Sauerstoff; obwohl ansonsten ist es nur sehr aufw√§ndig; Sauerstoff stieg auch damals sprunghaft an). Davor lag z.B. das Ediacarium (mit ganz anderen, doch schon sehr großen Lebewesen; bis zu 2m; mit schwachem Exoskelett (Hülle; ...., Dickinsonia, Cloudina, Namacalathus,....); aus heutiger Sicht sehr ´komische´ Lebensformen (ohne Extremitäten oder Kopf); sie bildeten Riffe (wie heutige Korallen).
Nicht ´nur´ Mäuse.
Sonnenstürme (früher um 774/-5, 994-/5 & vor 2700 Jahren) lassen sich manchmal an den Baumringen (C14-Konzentration) erkennen. Der (altbekannte) ´Schwabe-Zyklus´ (die Aktivität der Sonne nimmt alle 11 Jahre zu & wieder ab) & diese Ausbrüche fanden je während eines solchen Maximums statt (220 Jahre = 20 ´Schwabe-Zyklen´; ´der Himmel habe gespenstig geleuchtet; Schlangen sprangen aus dem Boden´). Heute könnte ein solcher Sonnensturm schlimme Folgen haben: Handy- & andere Netze fielen aus.
Wasser im Boden.
Viele vereinsamen heutzutage ganz leise. Andere werden wie Sklaven ausgebeutet.
´Aus den Steinen, die im Weg liegen, etwas Schönes (Gutes, Nützliches,....) bauen.´
Mögliche Bauanleitung:
- Die ´Einschlafmethode´; kurz vor dem Einschlafen sich selbst gute Vorsätze (´zukünftig positiver denken´,....) noch einmal ganz klar vergegenwärtigen.
-....
Schon früher wurden Märchen gedichtet.
Alle reden darüber & keiner tut was dagegen (...).
Kunstlicht kann stören.
Verschiedene Honigsorten.
Leben ist wie eine Improvisation; das ist älter als Komposition; meistens nicht ´aus dem Nichts´, sondern ein unbewusster Rückgriff auf x-mal eingeübte o. erfahrene Abläufe,....(?)
Was ist der Mensch?
Neue Forschungsergebnisse.
Darm & Haut wirken besonders eng zusammen.
Eine schlimme Krise ist das Klima.
Der Gang eines Menschen kann eine zuverlässige Identifikation zulassen. Vorteil: kein Kontakt nötig. In der Medizin laufen Versuche, gewisse Krankheiten früher zu erkennen.
In China hat der Staat ein ‘Sozial-Kreditsystem’. Zuerst bekommt jeder seiner vielen Bürger 1000 Punkte. Dann wird je nach Kommentar im Internet (regierungsfeindlich/oppositionell/anders.....), bei Rot über ein Signal gehen/fahren, schwarzfahren (unter einem gewissen Punktestand bekommt man dabei ganz unbeachtet z.B. keine Tickets mehr für Schnellzüge, Flüge,.....), zuvorkommendem Verhalten (anderen den Fortritt gewähren,.....), Bürgschaft für einen (dann von Niemandem zurückbezahlten) Kredit abgezogen oder dazugezählt,....
Strom durch Umwandlung in Wasserstoff speichern (Batterien sind zu schwach für Solarstrom des Sommers im Winter, wo er dann am nötigsten ist, Elektroautos,.....)
Dorsche der Ostsee werden immer weniger & kleiner (früher war eine Körperlänge von ~1m keine Seltenheit, heute ist schon 55cm viel). Ein Grund dafür ist evtl. das falsche Futter.
Auch der Mensch (wie Vögel)hat Anlagen für einen Magnetsinn.
Auf der ´Osterinsel´ (Rapa Nui) fand man hunderte von großen Farbpigmentgruben dicht an dicht; hier wurde also wie industriemäßig ein Luxusgut produziert (schon vor der Entdeckung dieser Insel durch Europa).
Die Moai-Statuen.
Ein an einen Wagen geketteter Esel hat gerade etwas gefressen, liegt gemütlich an der Sonne (& wäre eigentlich gern noch etwas liegen geblieben); da beginnt der Karren zu fahren. Der Esel kann nun trotzig liegen bleiben (wird gezerrt), trottet widerwillig hinterher oder er ändert die innere Einstellung (stellt sich vielleicht vor: ‘Ich mache jetzt einen Spaziergang.’) & trabt fröhlich mit.
´Im Rudel heulen die Wölfe´.
Eine Vorsitzende des Elternvereins ‘Mittendrin’, ist erleichtert, dass dem Schüler Nenad M. nach langem Rechtsstreit endlich Gerechtigkeit widerfahren ist. Das Gericht sprach dem mittlerweile 21-Jährigen eine Entschädigung zu, weil er zu Unrecht jahrelang auf einer Förderschule unterrichtet wurde. Es hätte der Schule auffallen müssen, dass Nenad keinen Förderbedarf im Bereich geistige Entwicklung habe, sondern durchschnittlich begabt sei. Dennoch musste er elf Jahre lang eine Schule für geistig behinderte Menschen besuchen und durfte erst kurz vor seinem 18. Geburtstag auf ein Berufskolleg wechseln, wo er mit Bestnoten seinen Hauptschulabschluss nachholte.
Eine Frau, wird ihres Einsatzes für Opfer von..... in Papua-Neuguinea wegen mit einem Menschenrechtspreis ausgezeichnet. Bei ihren Hilfsaktionen riskiert sie vielfach ihr Leben. Neuerdings bedrohen sie Polizeichefs, weil mit der Dokumentation auch das Wegschauen der Behörden angeprangert wird.
Oxidativer Stress wird stärker; er kann mit Antioxidanzien bekämpft werden (aber ´so einfach ist das nicht´; isolierte haben evtl. schlechte Wirkungen).
Etwas vom Stärksten (auch in Menschen) ist:
´Der (egoistische) Trieb (evolutionär) der Selbsterhaltung´;
Der Verstand ist eigentlich (im Sinne der Evolution) nicht dazu da, Gegebenheiten verschieden (möglichst richtig) zu erfassen; sondern: der wird sich durchsetzen überleben, der möglichst viel, vielleicht unberechtigt, ´auf der Hut´ ist.
Richtigkeit ist höchstens sekundär (aber die Evolution hat eigentlich gar keinen Willen, Persönlichkeit; Aufklärung, Religion setzen auf Verstand, Erkenntnis,...).
Alte Ockerminen in Yucatan entdeckt.

älter&